Herzlich willkommenFreren




Schweineleasing
eine kleine Einführung

                           

Der Arche Naturhof Buschwiesen ist seit 2014 in Freren beheimatet. Im August 2017 erhielten wir die
GEH-Auszeichnung zum Arche-Hof.
Wir züchten neun vom Aussterben bedrohte Nutztierrassen – darunter das Schwäbisch-Hällische-
Schwein.

Unsere Schweine werden mit reinrassigem Ebersperma vom Abstetter-Hof besamt und können in
einer grossen Box (teilweise 3x6 bzw. 3x3 m) ihre Ferkel gebären.
Bis zur Geburt leben die Sauen in Gruppen in Auslaufhaltung – sind tagsüber an der frischen Luft und
können nach Herzenslust im Schlamm wühlen, suhlen und sich wohl fühlen.
In der dritten Woche nach der Geburt kommen die Sauen wieder tagsüber nach draussen – zusammen
mit ihren Ferkeln.

Sechs Wochen bleiben die Ferkel bei ihren Müttern und werden in dieser Zeit gesäugt. Ab der fünften
Woche bekommen sie in kleinen Portionen bereits ein wenig Futter zur Eingewöhnung.
Für 2018/2019 ist eine Freilandhaltung mit einer Fläche von ca. 2.500 qm geplant.
Bis zur Schlachtreife von ca 100 kg Lebendgewicht benötigen die Schweine ein gutes Jahr.
Sie erhalten gutes natürliches Futter eigener Weiden - selbst angebautes Obst und Gemüse sowie Bio-
Futter von Reudink, im Winter Maissilage, Futterrüben und Kartoffeln.

Wegen des langsameren Wachstums wurden auch die Schwäbisch-Hällischen-Schweine durch
produktivere Rassen ausgetauscht, und gekreuzt. Daher sind auch sie vom Aussterben bedroht. Eine
Erhaltung liegt daher im hohen Interesse. Sie können durch den Verzehr der Schweine dazu beitragen,
dass weitere Tiere gezüchtet werden können. Denn nur der Verzehr der Tiere ermöglicht eine neue
Zucht. Die Weitergabe lebendigen Genmaterials ist zur Erhaltung der Rasse unbedingt notwendig,
denn nur so können sich die Tiere im Laufe der Zeit auf veränderte Umweltbedingungen einstellen.

Das Schweineleasing läuft über zwölf Monate. In dieser Zeit werden sie durch uns mit Futter versorgt,
notwendige Impfungen etc. durchgeführt, und insgesamt betreut.
Sie können nach Voranmeldung in dieser Zeit Ihr Schwein besuchen und viele Fotos machen.
Soweit möglich, suchen Sie sich Ihr eigenes Schwein unter unseren Ferkeln aus, und können einen
Namen aussuchen.

Die Möglichkeit ein halbes Schwein zu leasen besteht selbstverständlich auch.
Es wird eine Anzahlung i.H.v. 200,-- Euro fällig, wenn Sie sich Ihr Schwein aussuchen, danach
weitere 10 Raten i.H.v. 80,-- Euro. So bezahlen Sie für ein Schwein mit 100 kg Lebendgewicht 10,--
Euro/kg, und geschlachtet mit einer Ausbeute von 80-85 % pro kg Fleisch umgerechnet 12,-- Euro/kg.
Supermarktware liegt bei ca 5-6,-- Euro/kg, Biofleisch bei ca. 24-25,-- Euro/kg. Unser
Leasingschwein liegt preislich genau in der Mitte. Für ein halbes Schwein wird dementsprechend die
Hälfte berechnet. Wiegt das Schwein am Schlachttag mehr als 100 kg lebend, so bezahlen Sie bei
Abholung des Fleisches mehr, wiegt es weniger, bekommen Sie etwas zurück.

Sie können sich einen Monat vor Schlachtung aussuchen, welche Wurstsorten (Schinkenwurst,
Salami, Mettenden, Bratwurst, Leberwurst, Schinken) sie möchten und wie das Schwein weiter
verarbeitet wird.
Bitte beachten Sie: Schinken reift ein halbes Jahr!

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wollen Sie dazu beitragen die Rasse zu erhalten und dazu qualitativ
hochwertiges Fleisch essen? Melden Sie sich bei uns, wir freuen uns!
 




































 




















Startseite